Die für den 18. September 2020 angekündigte Paech-Preisverleihung wird auf Grund der Corona-Situation verschoben. Der neue Termin ist der 18. Juni 2021!

Der Eberhard Paech-Preis sollte ursprünglich am 18. September 2020 im Atrium der Deutschen Bank, Unter den Linden in Berlin verliehen werden. Aufgrund der weiter unsicheren Corona Situation hat sich das Kuratorium der Stiftung dazu entschieden, die Preisverleihung am 18. Juni 2021 zu veranstalten.

Der Eberhard Paech–Preis wurde 1971 zum ersten Mal verliehen. Die Stiftung hat 2021 ihr 50jähriges Jubiläum. In den 17 Preisverleihungen wurden seitdem 27 herausragende Persönlichkeiten der Backbranche geehrt. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert. Die Preisträger erhalten ergänzend dazu anlässlich der Preisverleihung eine von Karl Schubert gestiftete Statue.

Über die Eberhard Paech-Preis-Stiftung wird zum 50igsten Jubiläum ein Buch erscheinen. Dieses Buch beschreibt die Persönlichkeit des Stifters und seine Ideen und Visionen. Zeit seines Lebens hat er sich der Entwicklung der Backwarenherstellung gewidmet, der Transformation des Backens. Das Buch berichtet über die besonderen Leistungen der verschiedenen Preisträger der letzten 50 Jahren. So entsteht ein Bild, in dem die vielfältigen Entwicklungen der Branche und die daran beteiligten Persönlichkeiten beschrieben werden.